• BORS
    BORS

    Erneute BORS-Zertifizierung für die Realschule Tiengen bis zum Jahr 2026!

  • Unser Schulleben in Bildern
    Unser Schulleben in Bildern

    Sammeln Sie in der Fotogalerie zahlreiche Eindrücke rund um unsere Schule!

  • Sporttage an der RS-Tiengen
    Sporttage an der RS-Tiengen

    Die Sporttage sind jedes Jahr ein Highlight für Schülerinnen und Schüler 

  • Unsere Schule von oben
    Unsere Schule von oben

    Immer ein schöner Anblick. Das Gebäude der Realschule Tiengen mit seinem hellen Innenhof und dem großflächigen Schulhof

  • Herzlich willkommen ...
    Herzlich willkommen ...

    ... auf der Website der Realschule Tiengen! Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Surfen!

„Ein Hoch auf uns“ – die Realschule Tiengen verabschiedet 108 Realschülerinnen und Realschüler

Titelbild

Vier zehnte Klassen erhalten am Donnerstag, den 21.07.22, ihre Abschlusszeugnisse. Genießen können in diesem Jahr wieder alle gemeinsam und verbringen einen großartigen Abend. Ganze 45% der Abschlussschüler*innen schließen mit Lob oder Preis ab. Die Realschule Tiengen jubelt. Anna Knab schafft als Schulbeste den Traum-Durchschnitt 1,0.

PreisträgerDie Preisträger und Preisträgerinnen des Schuljahres 2021/22

Nachdem am Donnerstag um 17.30Uhr bereits die 18 Hauptschulabsolventen und -absolventinnen feierlich in der Aula verabschiedet wurden, finden sich um 19.30Uhr alle Lehrer, Eltern und Realschüler*innen in der Aula ein, um gemeinsam zu feiern.

Eröffnet wird die Feier durch einen einstudierten Gesangsbeitrag der Schülerinnen und Schüler selbst, anschließend folgen die Grußworte des Schulleiters Hans-Martin Bratzel. Unter dem Motto „Das Leben ist wie ein Buch, endet ein Kapitel, beginnt ein neues“ erinnert er in seiner Rede an die verschiedenen Kapitel im Leben der Schülerinnen und Schüler. Er erörtert, wer alles Anteil an ihrem Erfolg hat und dass sie den größten Anteil selbst geschafft haben. Er lobt die insgesamt 45%, die mit Lob und Preis abschließen und erinnert an die Anfangszeiten in der Realschule Tiengen – daran, wie der Tag der offenen Tür stattfand und wie die Schüler*innen in Klasse 5 gestartet sind. Er geht auch auf die schwierigere Corona-Zeit ein und betont, wie viel Engagement die Schüler*innen mitgebracht haben, um auch diese Zeit zu meistern. Dafür wurden sie belohnt – mit großartigen Noten und schönen Abschlussaktionen wie der Abschlussfahrt nach Berlin. Und nun folge ein weiteres Kapitel, wofür er den Abschlussschüler*innen nur das Beste wünsche. Abschließend bedankt sich Hans-Martin Bratzel bei den Eltern, den Lehrkräften, dem Hausteam der Realschule Tiengen sowie beim Schulleitungsteam Frau Pfau und Herrn Rehm sowie bei der Sekretärin Tanja Schöppl, ohne die die Erfolge der Schüler*innen so nicht möglich gewesen wären.

Nachdem die Jazz-Tanz-AG zu Uptown-Funk performt hat, folgt die Abschlussrede der Schülersprecherin Sofia Klein. Sie erinnert sich an das Miteinander in der Schule und bedankt sich vor allem beim Hausteam für die immer großartige Unterstützung der Schülerinnen und Schüler. Sei es bei der Abschlussaktion der Abschlussklassen oder bei anderen Aktionen – das gesamte Team war immer da und hat die Schüler*innen unterstützt. Sie erinnert sich in ihrer Rede auch an die Abschlussfahrt nach Berlin, die in diesem Jahr endlich wieder stattfinden durfte.

Frau Nikeleit richtet als Elternbeiratsvorsitzende ebenfalls ein paar warme Worte an die Absolventinnen und Absolventen. Sie lobt, welches Durchhaltevermögen die Schülerinnen und Schüler an den Tag gebracht haben und bedankt sich vor allem bei den Lehrkräften für ihr Engagement den Schülerinnen und Schülern gegenüber.

Nach einem Lied der Schulband folgt dann der lang ersehnte Moment. Zunächst werden an alle Lob- und Preisträger*innen ihre Urkunden verliehen. Folgende Schüler*innen schließen mit einem Lob ab:

Kayleigh Albiez, Tim Ebner, Paula Gantert, Yannic Jehle, Rebecca Stieber, Awaz Almtoo, Avesta Karababa, Sina Nautascher, Lucia Marlena Noetzel, Alina Scharrer, Mara Tabea Berndt, Fabio Antonia Cortese, Michelle Culotta, Melinda Isabelle Gernhardt, Raphael Geyer, Laurin Greuter, Hannah Manz, Jonas Vögele, Anouk Wiedner.

Einen Preis erhalten:

Jamie Beiser, Til Ebner, Finn Graf, Lara Harnau, Lea Wähler, Lea Böhler, Lena Ebner, Jonas Herzog, Valeria Jehle, Robin Maier, Berat Tasöz, Lea Alina Gasparini, Donika Murati, Samantha Padilla Rodriguez, Yannik Ebel, Jakob Ebner, Lukas Eisele, Jula Sophie Gramann, Paulina Steinle, Rozerin Tosun, Nick Vojisavljevic, Franziska von Roth, Marisa Walther, Fenja Grewing, Mareike Schätz, Nora Rebholz, Loreen Blattert, Elina Jäger, Damaris Banholzer, Pia Tröndle, Anna Knab.

Als Schulbeste schließt Anna Knab aus der Klasse 10a mit dem Durchschnitt 1,0 ab.

Im Anschluss erfolgt dann die Zeugnisausgabe durch die Klassenlehrkräfte. Und dann ist der Moment da – die Schülerinnen und Schüler halten ihr Zeugnis in den Händen und haben die Schulzeit in der Realschule Tiengen geschafft.

Nach der Zeugnisvergabe erfolgen noch einige Danksagungen und vor allem die Verleihung des begehrten Sozialpreises. Dieser wird in diesem Jahr von Carmen Kleemann, der Vorsitzenden des Fördervereins der RST, an Marvin Kögel und Jonas Herzog aus der Klasse 10d verliehen. Die beiden beteiligten sich in ihrer Realschulzeit stets aktiv bei den Schulsanitätern, opferten viel Zeit dafür und engagierten sich darüber hinaus in der Schülerfirma „reality school time“. Die Schülerfirma erstellt Videos für Schulen, in denen sie sich vorstellen können. So entstand auch das Video über die Realschule Tiengen, das sehr gut bei den vierten Klassen ankam und einen großartigen Eindruck über die Schule verleiht.

Nach dem Sozialpreis bedanken sich die SMV-Lehrkräfte Désirée Willmann und Philipp Ebel bei den Klassensprecher*innen der 10. Klassen und Annette Schmidt richtet einige Wort an die vielen Schulsanitäter*innen, die in diesem Jahr die Schule verlassen. Sie alle zeichnet ein großartiges Engagement für die Schule und ihre Mitmenschen aus und sie werden vom Publikum freudig bejubelt.

Nach einem letzten Lied durch die Schulband verabschiedet Hans-Martin Bratzel mit ein paar Abschiedsworten die Realschülerinnen und Realschüler in das neue Kapitel ihres Lebens. Symbolisch lassen die einzelnen Klassen Ballons zum Himmel steigen und schließen das Kapitel „Realschule Tiengen“ mit einer schönen Abschlussfeier.

Abschluss 21 22

 

Das Schülertalent 2022

ST1
Die Siegerinnen Tilda Graf und Jana Maier

Nach vier Jahren Corona bedingter Pause konnte die dritte Staffel des Schülertalentwettbewerbs der Realschule Tiengen bei extremer Hitze und vollem Haus in der Aula stattfinden. Über 200 Gäste kamen, um den aufwändig organisierten Talentwettbewerb zu bestaunen. Zehn Talente der Realschule Tiengen präsentierten im Scheinwerferlicht ihr Können. Ein bundgefächertes Programm über Zauberei, Instrumentaldarbietungen (Klavier, Akkordeon, Schlagzeug), Tanz und Gesang, konnten bestaunt und beklatscht werden. Das Publikum entschied sich für die atemberaubende und spektakuläre Turnaufführung von Tilda Graf (Klasse 7C) und Jana Maier (Klasse 9A)! Auch der Gastjuror Jochen Frank Schmidt vom Gloria Theater Bad Säckingen war hellauf begeistert und kam mit flotten Sprüchen und Eintrittskarten von seinem aktuellen Musical Tommy Tailors Traumfabrik für den Tagessieg gerne zu der Schültalentshow. Die Klasse 9A unter der Leitung von Realschullehrer Philipp Ebel führten durchs Programm und versorgte die Gäste mit kühlen Getränken und einem reichhaltigen buntem Buffet. Traditionell hatte auch die Siegerin von der letzten Staffel 2018 einen vielversprechenden Auftritt. Lisa Huber konnte wie in den letzten Jahren auch mit ihrer Stimme das Publikum berühren und glänzte mit dem Lied „Skyfall“ von Adele.
Ein bunter Abend ging spät zu Ende und alle waren sich einig, dass alle Talente an diesem Abend mit ihren Auftritten Sieger waren!

ST2
Die Jury mit Gastjuror Jochen Frank Schmidt, Nurel Schröter und Seymen Keskin (von links)

ST3

ST4

ST6

 

Natur-pur-Tage

Naturpur0.0
Die Natur-pur-Tage in dem Schuljahr 2022 wurden neu ins Programm aufgenommen und kamen mehr als erfolgreich bei den Schülerinnen und Schülern an! Gestartet sind die jung dynamischen Naturburschen - und damen an unserer Schule. Über den Glockenhof nach Gurtweil und den wunderschönen Hutpfad im Schlüchttal ging es weiter bis zum Stausee nach Witznau. Nach 16 1/2 km kamen wir an unserer Grillhütte in Berau an! Das Zeltlager wurde  schnell aufgebaut und der Nachmittag konnte bei tollem Wetter und toller Aussicht mit vielen Spielaktivitäten genossen werden. Leider hat uns die Waldbrandgefahr einen Strich durch die Rechnung gemacht und der heiß ersehnte Grillabend musste leider ersetzt werden. Dank der hilfsbereiten Familie Zumpe aus Berau konnten wir die Würstchen auf dem Gasgrill erhitzen. Nach einer kurzen Nacht gelangten wir mit den öffentlichen Verkehrsmittel am Samstag zum Schlüchtsee, wo wir uns bei genialen Luft- und Wassertemperaturen erfrischen konnten.
Müde aber mit erlebnisreichen und wunderschönen Erinnerungen kamen wir alle gesund und munter nachmittags wieder in Tiengen an.
Naturpur0  Naturpur4

Naturpur2   Naturpur1

 

Fachschule für Pflege zu Gast an der Realschule Tiengen

Genau zur Halbzeit der landesweiten Aktionswoche zur Berufsorientierung, stellten mit Schulleiterin Claudia Schmidt und Personalmanagerin Kathrin Brenninger, zwei hauptverantwortliche Mitarbeiterinnen der Fachschule für Pflege des Klinikums Hochrhein die Ausbildungs- und Karrierewege vor.

Pflegeberuf1 1

In engster inhaltlicher, räumlicher und organisatorischer Nähe von Theorie und Praxis ist in der Fachschule für Pflege die wissenschaftlich fundierte Ausbildung fächerübergreifend und anwenderorientiert konzipiert. Inhalte der lehrreichen Stunde waren:

  • Allgemeine Anforderungen
  • Die Vielfalt der Ausbildungsberufe
  • Zugangsvoraussetzungen
  • Ausbildungsinhalte
  • Tätigkeitsfelder
  • Spezialisierungen
  • Entwicklungsmöglichkeiten
  • Prüfungsanforderungen

Eine direkte Anbindung an den Klinikalltag garantiert von Beginn an ein Höchstmaß an praktischer Erfahrung auf der Station und erweitert die Schulung fachlicher Kompetenzen um neue Ausbildungsinhalte wie Patientenschulung, Beratung und Prävention.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9b, c und d erlebten aus erster Hand die Information über ein facettenreiches Berufsfeld mit verschiedensten Weiterbildungsmöglichkeiten, Spezialisierungen und Studienmöglichkeiten.

Pflegefachfrau (m/w/d)

https://www.klinikum-hochrhein.de/fachschule-fuer-pflege.html?file=files/klinikum_hochrhein/downloads/flyer-pflegefachfrau-web.pdf

Fachschule für Pflege

https://www.klinikum-hochrhein.de/fachschule-fuer-pflege.html

Pflegeberuf1 2

Aktuelle Beiträge

  • 1
  • 2

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.