BoriS-Zertifizierung 2021

Erneute Zertifizierung der Realschule Tiengen mit dem Berufswahlsiegel 

Boris Zertifizierung 2021a

[links: Herr RR H.-M. Bratzel, mitte: Herr RL F. Geiger, Bild: Becker]

Nach eingehender Prüfung des umfangreichen Kriterienkatalogs, den Bewertungen durch unabhängige Juror*innen und einer abschließenden Entscheidungsrunde wurde die Realschule Tiengen erneut mit dem BoriS-Berufswahlsiegel ausgezeichnet.

Das BoriS-Berufswahlsiegel Baden-Württemberg ist ein Zertifizierungsverfahren für Schulen, die im Themenbereich Berufs- und Studienorientierung deutlich über die geforderten Standards in den Bildungsplänen und Verwaltungsvorschriften hinausgehen.

Für die RST ist dieser Prozess der Fremdevaluation nicht unbekannt. Bereits seit 2008 trägt die Realschule Tiengen das BoriS-Berufswahlsiegel und wurde mehrfach ausgezeichnet. Durch die Zertifizierung und die Verleihung des BoriS- Berufswahlsiegels Baden-Württemberg soll die Zusammenarbeit zwischen Schulen, Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen sowie weiteren Akteuren in der Region nachhaltig sichergestellt werden. Schüler*innen sollen auf Basis ihrer individuellen Interessen, Fähigkeiten und Fertigkeiten am Ende ihrer Schulzeit eigenverantwortlich realistische und passende Berufs- und Studienplanungen erarbeitet haben. Zertifizierte Siegelschulen zeichnen sich dadurch aus, dass die Organisation und die Maßnahmen und Aktivitäten der Berufs- und Studienorientierung weit über die in den Bildungsplänen und den Verwaltungsvorschriften geforderten Standards hinausgehen.

Nach 2008, 2011 und 2016 wurde auch 2021 ein umfangreicher Kriterienkatalog bearbeitet und die Schule von einer unabhängigen Jury auditiert. Die Besonderheit in diesem Jahr war die Durchführung als Onlineaudit. Die Jurorinnen und Juroren, bestehend aus Experten der Bildungsberatung, aus Betrieben und Schulen erhielten virtuell Eingang in die Organisation der Berufsorientierung an der Realschule. Zur Zertifizierung erhält die Realschule die Ergebnisse der Fremdevaluation in einem Auditbericht mit weiteren Wachstumsaufgaben. Obwohl die Lehrkräfte um Frank Geiger seit Jahren mit dieser Methode der Evaluation durch externe Experten arbeiten, ist das Audit immer wieder mit Spannung verbunden.

Mit der Auszeichnung, die bis 2026 gilt, hat die Realschule Tiengen den Nachweis erhalten, dass mittlerweile über fast zwei Jahrzehnte hinweg die Berufsorientierung erfolgreich durchgeführt und bewertet wurde. „Um eine solche Kontinuität zu schaffen, muss die Berufsorientierung jährlich neu erarbeitet und organisiert werden und das ist doch ein Ansporn zum Weitermachen“, sagt Frank Geiger, verantwortliche Lehrkraft für die Koordination und Organisation der Berufsorientierung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.