Mediation und Streitschlichtung

mediation[1].jpgWas heißt Mediation?

Wenn es Streit gibt, ist jeder auf seine Art verletzt. Jeder denkt der andere sei schuld. Um eine faire Lösung des Konflikts zu finden, muss jeder bereit sein einen kleinen Schritt auf den anderen zuzugehen. Dabei kann ein Gesprächsvermittler sehr hilfreich sein. Er hilft den Konfliktpartnern eine gemeinsame Lösung zu finden.

Mithilfe der Mediation lernen die Schülerinnen und Schüler Gefühle und Bedürfnisse zu reflektieren und darüber zu reden. Sie versetzen sich in die Lage anderer, versuchen Hintergründe und Ursachen von Konflikten zu verstehen und suchen nach Konfliktlösestrategien.

Die Teilnahme an der Mediation kann entweder freiwillig oder durch einen Lehrer vermittelt sein. Sie stellt aber keine Sanktion dar, sondern ist als Angebot der Schule zum Sozialen Lernen zu verstehen. Wir wollen alle Schülerinnen und Schüler dazu ermutigen konstruktiv auf den Konfliktpartner zuzugehen und die Streitschlichtung an der Realschule Tiengen zu nutzen.

 

Schüler als Streitschlichter

Während des TOP-SE-Projekts der 8. Klassen werden Schülerinnen und Schüler zu Mediatoren und Mediatorinnen ausgebildet und übernehmen dann Streitschlichtungen der 5. und 6. Klasse. Beratend und unterstützend stehen ihnen natürlich die Lehrerinnen und Lehrer zur Seite, die die Mediationen in den höheren Klassen übernehmen.

 

Unsere aktuellen Schüler-Mediatoren 2018/2019

 IMG_20190116_133632882.jpg

 

Wie kann ich mir Hilfe bei den Streitschlichtern holen?

Eine Anmeldung zur Mediation funktioniert über unsere Sekretärin Frau Geng. Sie wird dann einen zeitnahen Termin mit euch und den Mediatoren vereinbaren. Außerdem findet ihr immer in der Großen Pause ein Mediations-Team am Pausenhofeingang!