Förderkurs Rechtschreiben für Kinder mit besonderem Förderbedarf im Bereich Lesen-Rechtschreiben

Kinder mit besonderem Förderbedarf im Bereich Lesen und Rechtschreiben haben in Klasse 5 und 6  die Möglichkeit, den LRS-Kurs zu besuchen.
pexels-photo-95333.jpeg
Die Entscheidung, ob im Einzelfall eine LRS vorliegt und ggf. vom  Anforderungsprofil abzuweichen ist (andere Form der Leistungsmessung und –beurteilung bei dauerhaften Leistungen geringer als Note ausreichend), trifft jeweils die Klassenkonferenz unter dem Vorsitz des Schulleiters (laut Verwaltungsvorschrift des Kultusministeriums vom 22. August 2008 „Kinder und Jugendliche mit besonderem Förderbedarf u. Behinderungen“).

In kleinen Gruppen von höchstens 10 Schülerinnen und Schülern werden Fehlerschwerpunkte diagnostiziert bzw. „sichtbar gemacht“ und bearbeitet. Gemeinsame Grundlagen und individuelle Förderung bilden Bausteine des wöchentlich stattfindenden Kurses.

Wir arbeiten, ähnlich vieler ortsansässiger Grundschulen, nach der FRESCH-Methode (Freiburger Rechtschreibschule) und ihren Strategien, wie „Schwingen“, „Weiterschwingen“, „Ableiten“ und „Merken“. Diese sollen Ihre Kinder dazu befähigen, ein Gespür für eigene Fehler zu entwickeln, um diese mithilfe der eingeübten Strategien zu vermeiden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.